Testosteron-Ersatz – Was Männer wissen müssen

Testosteron-Ersatz-Therapie - Das muss Mann wissen
Testosteron-Ersatz-Therapie - Das muss Mann wissen

TRT - Testosteron-Ersatz-Therapie

TRT steht für Testosteron-Ersatz-Therapie. Immer mehr Männer erhoffen sich hiervon wahre Wunder, jedoch kommen oft nur noch mehr Probleme. Wenn man hierzu näher die metabolischen Blutwerte betrachtet, so wird das dann auch extrem schnell verständlich.

Auf den ersten schnellen Blick erscheint es natürlich jedem Mann klar zu sein, dass niedrige Testosteronspiegel das Problem sind. Bei einer gründlichen Lifestyle-Analyse stellt sich dann zumal ein ganz anderer Faktor als die Testosteron-Ersatz-Therapie in den Vordergrund.

Markus-Böhmer - Testosteron-Ersatz-Therapie
Markus-Böhmer - Testosteron-Ersatz-Therapie

Testosteron mal schnell ersetzen

In diesem Beitrag zeige ich Ihnen kein komplettes indikatives Bild eines Testosteronmangels, denn dies ist ein extrem komplexes und ebenso individuelles Thema.
Viel mehr sollen Sie einen Einblick in die Problematik einer zu schnell getätigten TRT bekommen, um eventuell eine physiologisch optimalere Lösung für sich selbst entscheiden zu können.

„Wenn die TRT einen Mann wieder zu einem Mann machen soll, aber die Werbung mehr verspricht, als das Medikament Testosteron schlussendlich zu leisten im Stande ist."

Markus Böhmer

Testosteron-Ersatz mal schnell vom Arzt?

In der Tat glauben viele Männer, dass der Ersatz vom natürlichen Testosteron die Lösung aller männlichen Probleme ist. Müdigkeit, Lustlosigkeit und nicht zu vergessen eine reduzierte oder gar fehlende Libido sind oftmals der Auslöser für den Wunsch nach einer Therapie.

Im Regelfall wird hierzu ein Endokrinologe als spezialisierter Hormonarzt konsultiert. In einem solchen Fall muss normalerweise ein Blutbild und ein Regelkreistest gemacht werden. Nach diesen vorgeschriebenen Tests hören die Männer dann sehr häufig vom Arzt ein Nein.

Begründet wird die Verweigerung einer TRT meist mit den gemessenen Testosteronwerten. Liegen diese in der Norm, so ist eine Erkrankung eigentlich nicht vorhanden. Wieso die Werte so niedrig sind, das wird meistens nicht näher nachgeschaut, sondern regelmäßig dem Alter zugeschoben.

Was wenn der Arzt Nein sagt?

Ein Nein ist nicht so gerne gehört, eigentlich von niemandem, aber von leidenden Männern definitiv ganz und gar nicht. Ab und zu lässt der Arzt mit sich reden und verschreibt dann ein paar Beutel Testosteron-Gel. Manche Ärzte glauben tatsächlich das hilft, andere wollen vielleicht auch nur den jammernden Kunden aus der Praxis haben.

Aus eigener Erfahrung kann ich hier nur schreiben, dass die meisten Männer sich durch ein ausgesprochenes Nein nicht von einem Testosteron-Ersatz abhalten lassen. Ist das Testosteron nicht vom Arzt zu bekommen, so besorgt man sich dies halt auf einem anderen Weg. So gesehen ist ein ärztliches Nein oftmals die falsche Entscheidung langfristig betrachtet.

Künstlicher Hormonersatz die ideale Lösung?

Künstlich ist nie natürlich, auch wenn es noch so gut vom Menschen kopiert wird. Das Testosteron-Molekül mag tatsächlich identisch sein, doch die exogene Testosteron-Ersatz-Therapie ist es absolut nicht. Hierbei bezieht sich die Aussage vorrangig auf die Applikationsform. Also die Art und Weise wie das Testosteron von außen in den Körper gebracht wird.

Die Gabe ist in puncto Zeit und Menge den physiologischen Bedürfnissen entkoppelt. Es kommt so über kurz oder lang immer zu Regelkreisstörungen. Nach einer trügerischen anfänglichen Verbesserung der Symptome kommt es folgend sehr häufig zu einer Verschlechterung.

Soll Mann nun Testosteron-Ersatz-Therapie machen?

Was man, oder besser geschrieben Mann, machen soll ist eine mega heikle Frage. Medizinisch scheint das am Markt befindliche nicht wirklich physiologisch optimal zu sein. Somit kommen die Männer sehr schnell auf die Idee die TRT in eigene Hände zu nehmen.

Diese spezielle Art von Eigenverantwortung ist in Deutschland allerdings strafbar. Faktisch kann ich somit nur den Rat geben, dass man im ersten Schritt versucht die Ursache für so manches Symptom zu finden. Aus über 20 Jahren Erfahrungen mit männlichen Hormonen kann ich heute nur bestätigen, dass viele Beschwerden primär nicht dem niedrig gemessenen Testosteronwert zugehörig sind.

Ursache gefunden, Stoffwechsel korrigiert, Stresslagen gesenkt und schon Testosteron-Präparat gespart. Liest sich einfach, ist es in der Realität aber leider nicht. Trotz der bestehenden Schwierigkeit ist es aber in weiten Bereichen absolut mit fachlicher Kenntnis machbar.

0
0,0 rating
0 out of 5 stars (based on 0 reviews)
Excellent0%
Very good0%
Average0%
Poor0%
Terrible0%
Bewertungen zum Artikel: TRT

There are no reviews yet. Be the first one to write one.

Metabol-X Kontakt Logo